Örtliche Kenntnisse für Zentralstellwerk Duisburg Hbf

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands


Bevor Sie zum ersten Mal auf einem Stellwerk Dienst schieben, müssen Sie sich mit den Örtlichkeiten vertraut machen und über die Besonderheiten informieren. Nach der allgemeinen Ausbildung zum Stellwerkswärter wurden die angehenden Fahrdienstleiter immer wochenlang neben einen Fachmann auf dem Stellwerk eingesetzt. Dieses Kapitel ist diese erste Einweisung für Sie als Fahrdienstleiter. Lesen Sie es sorgfältig durch. Es enthält sehr wichtige Angaben aus der Praxis.

Der Text ist von “Kollege zu Kollege” geschrieben, als ob Sie auf dem Stellwerk sind, den ersten Tag nach der Ausbildung.

Das Sp Dr S 60-Zentralstellwerk Duisburg Hbf im Überblick

Zentralstellwerk Duisburg Hbf

Grundlagen

Hallo Kollege! Herzlich Willkommen in Duisburg. Wir freuen uns sehr über deine Hinzufügung zum Stellwerksteam! Das Stellwerk ist gebaut worden in 1962. Zuerst wurde das leichtgrüne Teil in Betrieb genommen. Alle andere Teile waren noch Formsignale. Erst kurze Zeit später wurde dann die andere Stellwerke im Zentralstellwerk auf genommen.

Das leichtgrüne Teil hat die Funktionalität eines Sp Dr S59 Stellwerks. Einige Anzeigen sind hier also anders. Am Ersten fällt auf, dass was normal in S60 der Signalsperrmelder ist, hier anders aufleuchtet. Er leuchtet hier auf, sobald keine einzige Fahrstrasse vom Signal mehr möglich ist. Ganz schön geschickt eigentlich. Du kannst es mal bei der Fahrstrasseneinstellung gut beobachten. Die Folge ist natürlich, dass du so ein Signal nicht sperren kannst mit der LsSpT wie beim S60. Also hier immer die Gleissperrmelder und Sperrkappen verwenden!

Umfahrwege gehen auch ganz anders. UFGT gibt's nicht bei S59 hier in Duisburg. Hier gibt es spezielle Start- und Zieltasten, wenn Umfahrwege möglich sind. Du erkennst diese an den extra Pfeil an der Taste. Probier's einfach mal aus. Wenn kein Umfahrweg möglich ist, läuft einfach keine Fahrstrasse ein. Nach dem Ausprobieren sollst du dir ganz genau die Umfahrwege merken. Die können dir ganz schön von Nutzen sein. Du musst aber dafür aufstehen. Vom Nummernstellpult geht das nicht.

Die Strecken

  • 2184 Duisburg – Mülheim-Styrum
  • 2290 Duisburg – Mülheim-Styrum (S-Bahn)
  • 2650 Köln-Deutz - Duisburg Hbf (CME)
  • 2310 Duisburg Hbf – Duisburg-Großenbaum (nur Richtung Süden)
  • 2312 Duisburg Hbf – Duisburg-Hochfeld Süd
  • 2330 Duisburg-Wedau (EDWD) - (Abzw Duissern) - (Abzw Sigle) - Bf Oberhausen-Osterfeld Süd (EOS)
  • 2505 Duisburg-Hochfeld Süd – (Rheinhausen) - Krefeld-Uerdingen – Krefeld-Oppum
  • 2326 Duisburg Hbf - Duisburg-Hochfeld Süd Vorbf

Die Nachbarn

Mülheim (Ruhr)-Styrum (EMRY)

von/nach Mülheim (Ruhr)-Styrum

Ganz links oben führen die Gleise 950 (Ferngleis) und 951 (S-Bahn) nach Mülheim (Ruhr)-Styrum (EMRY). Es handelt sich hierbei um die Strecken 2184 und 2290. Direkt darunter befinden sich die Gleise 952 (S-Bahn) und 953 (Ferngleis) von Mülheim (Ruhr)-Styrum. Am Gleis 953 ist GWB eingrichtet.

Oberhausen Hbf (EOB)

von/nach Oberhausen Hbf

Links in der Mitte gibt es die Gleise von/nach Oberhausen Hbf. Das Gleis 954 ist das Regelgleis Duisburg Hbf - Oberhausen Hbf, das Gleis 955 ist das Regelgleis Oberhausen Hbf - Duisburg Hbf. Für beide Gleise ist GWB eingerichtet.

Matthilde (EMAF)

von/nach Matthilde

Am Abzweig Duissern gibt es die Güterzugstrecke in Richtung Mathilde (Oberhausen-West). Es handelt sich hier um die Strecke 2320. Das Gleis 043 ist die Verbindung zum Abzweig Sigle. Unsere Kollegen im Zentralstreckenstellwerk Matthilde werden uns über ZNP ihre Züge anbieten. Das selbe machen wir wenn ein Zug nach Mathilde muss.

Duisburg-Wedau (EDWD)

von/nach Duisburg-Wedau

Rechts unter dem Bahnhof Duisburg Hbf befindet sich das Güterzuggleis (550) von/nach Duisburg-Wedau. Es handelt sich um die Strecke 2320. Züge nach Duisburg-Wedau müssen dem Fdl Duisburg-Wedau über ZNP angeboten werden.

Duisburg-Hochfeld Süd (EDHD)

von/nach Duisburg-Hochfeld Süd

Von hier gehts über Duisburg-Hochfeld Süd nach Duisburg-Wedau Gbf.

Düsseldorf-Unterrath (KDU)

von/nach Düsseldorf-Unterrath

Rechts in der Mitte gibt es die Gleise von/nach Düsseldorf. Die Gleise 713/326 sind die Fernbahngleise von/nach Düsseldorf. Dort ist kein GWB eingerichtet. Die Gleise 773/348 sind die Gleise der S-Bahn. Für diese Gleise ist GWB eingerichtet. Unser Nachbar dort ist der Fdl Unterrath.

Rheinhausen (KRH)

von/nach Rheinhausen

Rechts unten gibt es die Streckengleise (101/102) von/nach Rheinhausen. Für beide Gleise ist GWB eingerichtet. Unser Nachbar dort ist der Fdl Rheinhausen.

Die Betriebsstellen

Schauen wir uns nun einmal die verschiedenen Bereiche auf unserem Stelltisch an.

Richtung Oberhausen/Mülheim (Ruhr)

Abzweig Duissern (EDUI)
Abzw. Duissern

Am Abzweig Duissern gibt es die Verbindung (043) von/nach Abzweig Sigle (im Richtung von Mathilde (Oberhausen-West) ).

Duisburg Kaiserberg (EKAI)

Mülheim (Ruhr)-Styrum -> Duisburg Hbf

Bahnhof Duisburg Hbf

Duisburg Hbf (EDG)

Im Bahnhof Duisburg Hbf gibt es 12 Bahnsteiggleise. Nur die Gleis 400 und 007 haben keinen Bahnsteig.

Zugfahrten im Richtung Oberhausen und Mülheim (Ruhr)-Styrum sind möglich von Gleis 006 und 008 bis 013. Von Gleis 001 können nur Zugfahrten in Richtung Oberhausen Hbf und Mathilde statt finden.

Das Gleis 001 wird in der Regel benutzt für wendende Züge die wieder nach Oberhausen zurück fahren. Die Abfahrten Richtung Düsseldorf und Rheinhausen (-Krefeld) finden statt von den Gleisen 002 bis 006. Die Gleise 008 bis 013 sind für Abfahrten Richtung Oberhausen und Mülheim (Ruhr)-Styrum. Das Gleis 400 wird hauptsächlich benutzt für Durchfahrten von Güterzüge von Mathilde im Richtung Duisburg-Wedau und Rheinhausen.


Duisburg Hbf (links)

Die Gleise 008 bis 013 sind für Abfahrten Richtung Oberhausen und Mülheim (Ruhr)-Styrum. Die Ausfahrsignale an diese Gleise haben alle Selbststellbetrieb mit Zuglenkung. Aber die Fahrstrasse für die Ausfahrt muss der Fdl selbst einstellen/freigeben. Abfahrten von Gleis 006 sind auch möglich, aber dort gibt es am Ausfahrsignal N6 kein Selbststellbetrieb. Zugstrassen muss man dort selber einstellen.

Das Gleis 830 geht zur S-Bahn in Richtung Mülheim (Ruhr)-Styrum, Gleis 840 im Richtung Oberhausen Hbf und Gelis 850 ist das Ferngleis nach Mülheim (Ruhr)-Styrum.

Die Gleise 800-810-820 sind die Einfahrgleise von Oberhausen Hbf und Mülheim (Ruhr)-Styrum. Gleis 820 für Züge vom S-Bahn-gleis aus Mülheim-Styrum, Gleis 810 ist das Ferngleis von Mülheim-Styrum, und Gleis 800 für Züge von Oberhausen Hbf.

Einfahrten von Oberhausen Hbf, Mülheim-Styrum sowie Mathilde über Gleis 044/046 sind auch möglich, aber solche Fahrstrassen müssen selbst eingestellt werden weil es dort kein Zuglenkung gibt.

Das Stumpfgleis 700 existiert nicht mehr. Auf der Stellwand ist es deshalb dauerhaft gesperrt. Die Weiche 721 zum Stumpfgleis 724 ist auch dauerhaft gesperrt.

Duisburg Hbf (rechts)

Rechts oben sehen wir die Einfahrgleise des Bahnhofes von Düsseldorf und Rheinhausen(-Krefeld). Gleis 554 is das Gleis von Rheinhausen, Gleis 555 ist das S-Bahn Gleis von Düsseldorf und Gleis 556 ist das Ferngeleis von Düsseldorf. Nur die Gleise 008 bis 013 können von die Einfahrgleisen aus erreicht werden.

Unter den Einfahrgleise befinden sich die Gleise von der/zur Abstellung.

Rechts unten sind die Ausfahrgleise in Richtung Düsseldorf und Rheinhausen. Gleis 563 geht in Richtung Duisburg-Hochfeld Süd und weiter nach Rheinhausen. Gleis 552 ist das S-Bahn Gleis in Richtung Düsseldorf und 551 das Ferngleis (LZB Strecke) im Richtung Düsseldorf.

Das Gleis 550 ist der Strecke von/nach Duisburg-Wedau. Zugfahrten nach Duisburg-Wedau müssen zuerst über ZNP angeboten werden beim Fahrdienstleiter Hochfeld-Süd!

Ganz rechts unten gibt es noch zwei Gütergleise. Das Gleis 549 ist das Gz-Gleis nach Duisburg-Großenbaum. Das Gleis 181 geht nach Abzweig Hochfeld Süd und weiter Richtung Rheinhausen.

Zugstraßen über Gleis 400 müssen selbst eingestellt werden, dort existiert keine Zuglenkung.

Duisburg Vbf

Dem Bereich der Bahnsteige ist in südlicher Richtung der Vorbahnhof als Reisezugbildungs- und Abstellbahnhof einschließlich der Wagenbehandlungsanlage vorgelagert. Mehr Infos dazu gibt es hier

Richtung Düsseldorf

Hp Duisburg-Schlenk (EDSL)

Der erste Haltepunkt im Richtung Düsseldorf ist Hp Duisburg-Schlenk. Es gibt dort einen Mittelbahnsteig am Gleise 311 und 312. Nur die S-Bahn kann hier halten. Die Ferngleise (301/302) haben hier keinen Bahnsteig. Das Gleis 302 liegt in Wirklichkeit unter dem Gleis 312, und wird nach Duisburg-Schlenk die S-Bahn Gleise durch einen kurzen Tunnel kreuzen.

Hp Duisburg-Buchholz (EDBU)

Als nächstes folgt der Haltepunkt Duisburg-Buchholz (311/312). Auch hier gibt es einen Mittelbahnsteig für die S-Bahn. Die Ferngleise (301/302) haben hier kein Bahnsteig.

Duisburg-Großenbaum (EDGR)
Duisburg-Großenbaum

Der Bahnhof hat einen Mittelbahnsteig für die S-Bahn am Gleise 205/206. Das Gz-Gleis von Duisburg Hbf (322) schließt hier an. Die Ferngleise (201/202) haben auch hier keinen Bahnsteig.

Wenn die S-Bahn Gleise zwischen Duisburg Hbf und Duisburg-Großenbaum gesperrt sind, gibt es hier die Möglichkeit um die S-Bahn Züge von Düsseldorf ins Ferngleis (21) zu schicken. Aber ein Halt für diese Züge ist hier dann nicht möglich, weil sie über Gleis 203 müssen und es dort kein Bahnsteig gibt. Bei einer solchen Sperrung können die S-Bahn Züge über das Gz Gleis Duisburg Hbf - Duisburg-Großenbaum. Aber Achtung: das Ferngleis ist ein LZB Strecke!!

Sind die S-Bahn Gleise zwischen Duisburg-Großenbaum und Düsseldorf gesperrt, dann gibt es hier die Möglichkeit die Züge ins Ferngleis zu schicken. Bei Sperrung des Ferngleise zwischen Duisburg Hbf und Duisburg-Großenbaum können die Züge hier ins S-Bahn Gleis nach Duisburg Hbf geschickt werden, und die Züge von Duisburg Hbf nach Düsseldorf wieder ins Ferngleis geschickt werden.

Hp Duisburg-Rahm (EDRM)

Als nächstes folgt der Haltepunkt Duisburg-Rahm. Auch hier gibt es nur einen Mittelbahnsteig für die S-Bahn. Die Ferngleise haben hier keinen Bahnsteig.

Hp Angermund (KANM)

Als letztes folgt der Haltepunkt Angermund. Auch hier gibt es nur einen Mittelbahnsteig für die S-Bahn. Die Ferngleise haben hier kein Bahnsteig. Nach diese Haltepunkt geht es weiter nach Düsseldorf Flughafen, wofür der Fahrdienstleiter Düsseldorf-Unterrath verantwortlich ist.

Richtung Rheinhausen

Abzw. Duisburg-Hochfeld Süd (EDHZ)

Am Abzweig Duisburg-Hochfeld Süd kommen die Pz Gleise von Duisburg Hbf Richtung Rheinhausen (121/122), die Gz-Gleise von/nach Duisburg-Wedau (111/112) und das Gz-Gleis von Duisburg Hbf (130) zusammen. Die Signale (1H und 1F) für die Gütergleise von Duisburg-Wedau und Duisburg Hbf haben kein Selbststellbetrieb, also von Zeit zu Zeit beobachten ob es dort Verkehr gibt.

Abzw. Duisburg-Hochfeld Süd
Hp Hochfeld-Süd (EDHP)

Der Haltepunkt Hochfeld-Süd befindet sich direkt nach dem Abzweig Duisburg-Hochfeld Süd (103/106). Hier gibt es einen Mittelbahnsteig.

Besonderheiten

Vbf

Dem Bereich der Bahnsteige ist in südlicher Richtung der Vorbahnhof als Reisezugbildungs- und Abstellbahnhof einschließlich der Wagenbehandlungsanlage vorgelagert. Der Vorbahnhof ist mit elektrisch ortsgestellten Weichen ausgerüstet (EOW-Bereich). Das Gleis 629 ist zum Verkehrsgleis erklärt. Das bedeutet, dass in diesem Gleis keine Rangierfahrten bzw. Züge abgestellt werden dürfen. Das Gleis dient ausschließlich den Rangierfahrten vom Hauptbahnhof in die Abstellgleise bzw. zur Tankanlage Rangierfahrten in Richtung Hbf erfolgen unmittelbar aus den Abstellgleisen.

Eine Besonderheit stellt noch die Gleisbezeichnung der Gleise 517 und 527 dar. diese werden Fahrplanseitig mit 95 (517) sowie 96 (527) bezeichnet

Vbf

LZB-Strecken

EDG hat LZB-Strecken, Schleifen usw eingebaut. Es kommt "Schnellfahrt" fuer zuege > 160 km/h LZB wenn LZB gefuehrt.

Linespeeds grossenbaum.png

Nur die hell grün angezeigte Strecke (Fernbahn) ist eine LZB-Strecke.

dunklen Bereiche

Die dunklen Bereiche links und rechts sind die Ferngesteuerten Betriebsstellen Abzw. Kaiserberg und Bf Großenbaum.

  • Weichenstellungsmelder leuchten immer auf
  • Signale haben keinen FFM (quadratischen Melder)
  • Signale haben kein Sperrmelder. Das Sperren der Signale ist mit der LsSpT nicht möglich

leicht grünliche Bereich

Der leicht grünliche Bereich im rechten Bahnhofsbereich ist ein modifiziertes S59 Stellwerk. Es war das erste Bedienteil, dass in 1963 in Betrieb genommen wurde.

  • Ein leuchtender Melder unter einem Signal zeigt an das von diesem Signal aus KEINE Fahrstraße aus eingestellt werden kann. (In Sp Dr S 60 ist dies der Signalsperrmelder)
  • Man kann Signale im S59 bereicht NICHT mit der LsSpT sperren.
  • Ein Durchrutschweg wird auch mit der FHT und Signaltaste hilfsaufgelöst.
  • UFGT benutzen in S59 geht nicht, hier muss man der Umfahrwegtaste am Signal verwenden.

Signal Ls 4w

Gleis 4 hat ein Ls 4w. Dies ist ein Deckungs- und Rangiersignal mit spezieller Funktion:

  • in Grundstellung zeigt es Kennlicht (ein einzelnes weißes Licht)
  • um das Signal auf Kennlicht zu schalten SGT + Signaltaste betätigen. Bedingungen: die Weiche dahinter muss in der korrekten Position liegen und keine Fahrstraße darf über die Weiche eingestellt sein. (in dem Fall muss die Weiche geradeaus liegen)
  • Einfahrzugstraßen ("von links") nach Gleis 004 bzw 504 sind ohne Kennlicht am Ls 4w nicht möglich.
  • um das Kennlicht zu deaktivieren HaGT + Signaltaste bedienen. Der Verschluss der Weiche wird aufgehoben, und das Signal zeigt Halt. Nun arbeitet das Signal als normales Rangiersignal. Eine Rangierfahrstraße kann ab dem Signal eingestellt werden.

Zieltasten

Einige Zieltasten sehen aus wie Achszähltasten. Sie sind beides.

Zuglenkung

Das Stellwerk Duisburg Hbf hat Signale mit eingebauter Zuglenkung in Kombination mit Signalen mit Selbststellbetrieb. Die Signale mit Zuglenkung befinden sich zu meist an Abzweigungen mit mehr als nur einer Fahrmöglichkeit. Signale mit Selbststellbetrieb sind meistens Signale mit nur einer Fahrtmöglichkeit.

Bei der hier verwendeten Zuglenkung wird jeweils die volle Zugnummer ausgewertet und nicht nur die Lenkziffer. Wenn ein Signal mit Zuglenkung eine Zugnummer nicht bekannt ist, so fängt diese, im Zulauf auf das Signal, vollständig an zu blinken. Der Fahrdienstleiter wird somit zum Handeln aufgefordert. Entweder man stellt die Fahrstraße nun selber ein oder korrigiert die falsch eingegebene Zugnummer. Vielleicht wurde sie ja vom Fahrdienstleiter, an dessen Bahnhof der Zug begonnen hat, falsch eingegeben. Wir sind doch alle nur Menschen. Beachte, dass eine falsch eingegebene Zugnummer zu Fehlleitungen führen kann! Also, gut aufpassen und selbst auch keine Falschen eingeben.

Alle in Duisburg Hbf planmässig fahrenden Züge sind in der Zuglenkung erfasst.

Signale mit Zuglenkung werden genauso ein- und ausgeschaltet wie Signale mit Selbststellbetrieb. Hier wird kein Unterschied gemacht. Die Leuchtmelder des Selbststellbetriebs ist am, bei oder in der direkte Nähe des Signals angebracht.

Zug am Bahnsteig

Die Regel-Ausfahrsignale auf Gleis 1-13 haben auch Zuglenkung. Jedoch wird ein Zug am Bahnsteig seine Fahrstrasse NICHT automatisch zum Ziel einstellen! Hier wird der Fahrdienstleiter gefragt.

Wenn nichts der Abfahrt entgegensteht, dann kann folgendes gemacht werden:

Beispiel: Zug ist abfahrbereit auf Gleis 13 nach "links" (wohin, weiss der Zuglenkrechner)

  • im Nummernstellpult wird 013 eingegeben
  • druecke Pfeil nach links
  • druecke Eingabe.

Der Zug wird jetzt seine Fahrstrasse einstellen. Automatisch zum richtigen Ziel.

Bedingungen:

  • SB am Signal eingeschaltet
  • Signal in Haltstellung
  • Zug steht im Gleis oder ist unterwegs zum Gleis
  • Zug muss dem Zuglenkrechner bekannt sein (Nummer darf nicht blinken!)

Ein blinkender Zug wird an Signalen vom Zuglenkrechner (spitz befahrere Weiche hinterm Signal) KEINE fahrstrasse einstellen!

Sachen zur Unterstützung

Zuglenkung ist bissle intelligenter gemacht. Auch wenn du zug umleitest auf anderes Gleis, wird er die Ausfahrt finden. Die Ausfahrt eines Zuges kann man auch mit der Maus stellen durch Anklicken der blinkenden Zuglenkungsanzeige.

Die Farben haben folgende bedeutung:

Farbe(n) Bedeutung
Edg ars white.png weiss/grau ZL ausgeschaltet
Edg ars green.png gruenes standlicht ZL eingeschaltet, keine fst moeglich, bedienung hat kein effekt
Edg ars dark yellow.png dunkelgelb ZL eingeschaltet, zug im anlauf, fst moeglich, bedienung waere moeglich (keine garantie das fst einkommt)
Edg ars yellow.png gelb blinkend ZL eingeschaltet, zug im gleis, fst moeglich.
Edg ars green.png gruenes blinklicht ZL eingeschaltet, fst laeuft ein , bedienung hat kein effekt
inline hell grün ZL eingeschaltet, fst steht, signal in fahrtstellung, bedienung hat kein effekt
Edg ars purple.png violett ZL eingeschaltet, aber Sh1 wird gezeigt, bedienung hat kein effekt
inline schwarz auf weiss ZL eingeschaltet, aber Zs 1, 7, oder 8 wird gezeigt, bedienung hat kein effekt


Diese Farbdarstellung gibt's zwar nicht auf dem Stellwerk, jedoch braucht der otto-normal-user einfach Hilfe in EDG... es gibt wahnsinnig viel verkehr.

D-Wege

DWege in EDG gehen NICHT automatisch weg (bis bisher...).

Um mit der Tastatur einen DWeg wegzunehmen:

[GLEISNUMMER] + PFEIL + "END" Taste + EINGABE.

Normale Bedingungen gelten fuer die Rueckname des Dweges.

Achtung bei einfahrten auf Gleis 2 und 3: Manchmal brauchst du KURZEN dweg um den verkehr am laufen zu halten.

Lademaßüberschreitung

Züge mit Lademaßüberschreitung (Lü) erfordern besondere Aufmerksamkeit. Es darf bei einer Lü Cäsar in den benachbarten Gleisen kein Lü Berta oder Cäsar unterwegs sein.

Ein Zug mit einer Lü Dora oder Cäsar verkehrt mit der Leitziffer „0“. Das bedeutet, dass die Zuglenkung an Signalen mit Selbststellbetrieb nicht funktioniert und Sie diese Signale selber auf Fahrt stellen müssen. Bei Signalen ohne Zuglenkung müssen sie den Selbststellbetrieb selber zurücknehmen, wenn sie die Fahrstraßen eigenhändig einstellen möchten. Züge mit Lü Anton oder Berta haben eine normale Kennziffer.

Zum Schluß noch ein Tipp: Immer locker bleiben! Auch wenn die Lokführer alle paar Minuten nerven, daß sie schon so und so lange irgendwo rumstehen. Na und? Sie bestimmen, welcher Zug fährt und welcher Zug warten muß. Keine Angst, es sitzen keine Reisenden im Zug, so dass Sie wirklich optimal koordinieren und disponieren können!

Zum Schluß noch ein Tipp: Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen! Auch wenn die Lokführer alle paar Minuten nerven, daß sie schon so und so lange irgendwo rumstehen. Na und? Sie bestimmen, welcher Zug fährt und welcher Zug warten muß. Keine Angst, es sitzen keine Reisenden im Zug, so daß Sie wirklich optimal koordinieren und disponieren können!

Übersicht Anbieten von Züge über ZNP801

Mehr Information : ZNP801-Zugnummernmeldesystem

ZNP801 EDG.png


Gleis Anbietefeld Nachbar [F-Taste] Beispiel
042 A043 MAF [F5] 123456 MAF 043 ANB
954 A956 OHF [F4] 456789 OHF 956 ANB
955 A955 OHF [F4] 789123 OHF 955 ANB
334 A334 DU [F6] 123456 DU 334 ANB
351 A773 DU [F6] 456789 DU 773 ANB
614 A614 DWD [F8] 123456 DWD 614 ANB
550 A557 DWD [F8] 456789 DWD 557 ANB
101 A101 RH [F9] 789123 RH 101 ANB
102 A102 RH [F9] 123456 RH 102 ANB


Linken Seite
Mitte
Rechten Seite


Tastenbelegungen Nummernstellpult

  Alt + A Alt + B Alt + C Alt + D Alt + E Alt + F Alt + G Alt + H Alt + K Alt + M Alt + N Alt + O Alt + P Alt + Q Alt + R Alt + S Alt + T Alt + U Alt + V Alt + W Alt + X Alt + Z
EDG LSSPT BÜFT GSPT DET WSPT DELT SGT HAGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT ET UFGT GESPT WGT SBRT SBET


Abkürzungen

Abkürzung (DS100) Vollständiger Bahnhofsname
EDG Duisburg Hbf
EDBU Duisburg-Buchholz
EDGR Duisburg-Großenbaum
EDHD Duisburg-Hochfeld Süd
EDHDO Duisburg-Hochfeld Süd Hd
EDHZ Abzw. Duisburg-Hochfeld Süd
EDUI Abzw. Duisburg-Duissern
EDRM Duisburg-Rahm
EDSL Duisburg Schlenk
EDWD Duisburg-Wedau
EMAF Abzw. Oberhausen Mathilde
EMRY Mülheim (Ruhr)-Styrum
ESI Abzw. Duisburg Sigle
EOB Oberhausen Hbf
KANM Angermund
KD Düsseldorf Hbf
KDU Düsseldorf-Unterrath
KRH Rheinhausen


Gleislänge

Duisburg Hbf

Gleis Länge (m)
Duisburg Hbf 1 382
Duisburg Hbf 2 415
Duisburg Hbf 3 415
Duisburg Hbf 4 384
Duisburg Hbf 5 340
Duisburg Hbf 6 365
Duisburg Hbf 7 360
Duisburg Hbf 8 359
Duisburg Hbf 9 275
Duisburg Hbf 10 427
Duisburg Hbf 11 434
Duisburg Hbf 12 427
Duisburg Hbf 13 420
Duisburg Hbf 400 1047


Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages