Durchrutschweghilfstaste

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands


Bedeutung

Jede Einfahrzugstraße besitzt einen Durchrutschweg. Dieser wird normalerweise entweder selbsttätig (zeitverzögert) mit der Auflösung der Fahrstraße aufgelöst, oder kann nach Auflösung der letzten Fahrwegweiche mit der Durchrutschwegrücknahmetaste zurückgenommen werden. Muss man einen Durchrutschweg davon abweichend manuell auflösen, geschieht dies mit der Durchrutschweghilfstaste (DHT).

Durchrutschweghilfstaste

Benutzung

Zur Auflösung des Durchrutschwegs einer Fahrstraße wird die DHT zusammen mit der Zieltaste der Fahrstraße gedrückt. Die Gleismelder im Durchrutschweg sowie der gelbe Durchrutschwegmelder am Zielsignal erlöschen. Falls das Startsignal in Fahrtstellung ist, fällt es sofort auf Halt.

Die Benutzung der DHT ist dokumentationspflichtig, daher ist ein Zählwerk vorhanden.

Anwendungsbeispiele

Muss eine Zugstraße manuell aufgelöst werden, wird der Durchrutschweg nicht automatisch mit aufgelöst. In diesem Fall muss man dies, wie beschrieben, mit der DHT tun.

Außerdem muss man die DHT benutzen, wenn man einen Durchrutschweg, der normalerweise automatisch aufgelöst wird, vor Ablauf der Zeitverzögerung (also während der D-Weg-Melder blinkt) auflösen möchte.