Nummernstellpult

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands


Das Nummernstellpult erlaubt es dem Fahrdienstleiter, Fahrstraßen über ein numerisches Tastenfeld einzustellen. Dies hat den Vorteil, dass man häufig verwendete Fahrstraßen schnell einstellen kann, ohne Tasten auf dem Stelltisch drücken zu müssen. Außerdem bietet das System die Möglichkeit, Nummern zu speichern und wieder zu laden, ähnlich einem Taschenrechner. Dies erlaubt ein vorausschauendes und flüssiges Arbeiten.

Daneben können mit dem Nummernstellpult auch einzelne Weichen, Signale, Gleisabschnitte und Bahnübergänge bedient werden.

Nach dem öffnen des Nummernstellpultes sind zunächst nur die wichtigsten Felder zu sehen. Weitere Gruppentasten sieht man wenn das Fenster mit der Maus größer zieht.

Einstellen einer Fahrstraße

Nummernstellpult

Jede Bedienung mit dem Nummernstellpult beginnt mit der Eingabe einer Nummer mit dem Tastenfeld A. Für die Fahrstraßeneinstellung ist eine sechstellige Nummer einzugeben. Diese besteht aus der dreistelligen Nummer des Startgleises, gefolgt von der des Zielgleises. Soll zum Beispiel eine Fahrstraße von Gleis 123 nach Gleis 987 eingestellt werden, lautet die Eingabe "123987". Die eingegebene Nummer wird im Display B angezeigt.

Art und Richtung der Fahrstraße wählen

Die weitere Eingabe hängt von der Richtung der Fahrstraße ab. Die Tasten auf der linken Seite des Nummernstellpults (D und E) werden für Fahrstraßen von rechts nach links benutzt, die auf der rechten Seite (F und G) für solche von links nach rechts.

Man kann nun entscheiden, ob die eingegebene Nummer nach der Bedienhandlung gespeichert oder gelöscht werden soll. Wird die Nummer gespeichert, so kann sie für weitere Bedienungen verwendet werden. Dazu sind die Tasten mit der Beschriftung "Ohne Löschung" (D und F) zu benutzen, ansonsten die Tasten "Mit Löschung" (E und G).

Nun muss noch die Art der Fahrstraße gewählt werden. Für eine Rangierstraße muss die RT-Taste gedrückt werden, für eine Zugstraße entsprechend ZT 1, ZT 2 oder ZT 3.


Taste Bedeutung
RT Rangierstraße
ZT 1 Zugstraße
ZT 2 Zugstraße mit verkürztem D-Weg (wenn möglich)
ZT 3 Zugstraße mit alternativem D-Weg (wenn möglich)


Ausführen des Kommandos

Wenn die Art der Fahrstraße gewählt wurde, muss die Taste ATK gedrückt werden, um das Kommando an das Stellwerk zu senden. Wenn die eingegebene Fahrstraße existiert und alle Bedingungen zur Einstellung erfüllt sind, wird die Fahrstraße einlaufen.

Umgang mit Nummern

Im Nummernstellpult befinden sich sechs Speicherdisplays oder Register über dem Hauptdisplay (gekennzeichnet mit C0 bis C5). Die Anzahl der Register kann zwischen verschiedenen Stellwerken differieren, theoretisch gibt es keine Beschränkung für die Anzahl.

Eine Nummer im Register speichern

Eine Nummer wird durch Drücken der Tasten WsT und ATK im Register gespeichert. Sie "rutscht" dabei automatisch in das unterste freie Register (also in C0, wenn noch keine Nummer gespeichert ist).

Eine Nummer aus dem Register abrufen

Eine Nummer wird aus einem Register abgerufen, indem RüT und die Taste am Register gemeinsam betätigt werden. Die Nummer erscheint dann im Hauptdisplay.

Eine Nummer aus dem Register löschen

Um eine Nummer aus einem Register zu löschen, muss die Taste LGT zusammen mit der Taste am Register gedrückt werden. Nummern aus höheren Registern "rutschen" automatisch nach.

Nummern an der Stellwand speichern und nutzen

In manchen Stellwerken gibt es Fahrstraßenspeicher an der Stellwand. Diese können über das Nummernstellpult bedient werden. Unterteilt wird die Bedienung in 4 Handlungen:

1) Speicherblock auswählen, da es in der Regel mehr als einen gibt. 2) Nummer in Speicherblock speichern. 3) Nummer aus Speicherblock abrufen und ausführen. 4) Nummer aus Speicherblock löschen.

Schritt 1) Der Speicherblock wird über das Nummernstellpult ausgewählt. Nehmen wir an, der erste Block nennt sich "Speicher 1". So tippen wir die 1 in das Nummerstellpult ein und drücken die Geteilt-Taste auf der Tastatur (/). Dann sollte über dem Block eine Ziffer aufleuchten die uns sagt, dass der Block aktiviert ist.

Schritt 2) Jede 6-stellige Zahlenkombination die ins Nummernstellpult eingegeben wird, wird im Speicherblock gespeichert. Das kann man so lange wiederholen, bis der Speicherblock voll ist.

Schritt 3) Um aus dem Speicher fahren zu können, muss dieser aktiviert sein (siehe Schritt 1). Anschließend gibt man im Nstp z.B. die Zahl 3 ein und drückt dann Enter (ATK). Somit erscheint im Nstp die 6-stellige Zahlenkombination, die im aktivierten Speicherblock auf dem Platz 3 liegt. Anschließend kann durch betätigen der Zieltaste, bzw. Pfeiltaste, oder Strg/Alt+Pfeiltaste die entsprechende Fahrstraße ausgeführt werden.

Schritt 4) Um eine Nummer aus dem Speicher zu löschen, muss der Speicherblock aktiviert sein. Dann das Feld im Nstp eintippen, welches gelöscht werden soll (z.B. "1" für das oberste Feld). Dann die Taste "Entf" auf der Tastatur bedienen. Der Eintrag wird gelöscht und die verbleibenden Nummern im Speicher rücken ein Feld nach oben.

Andere Aktionen

Es ist möglich, wenn auch seltener erforderlich, einzelne Signale, Weichen, Gleisabschnitte und Bahnübergänge mit dem Nummernstellpult zu bedienen. Dies erfordert die Eingabe einer dreistelligen Nummer, gefolgt von der gemeinsamen Betätigung einer Gruppentaste auf dem Nummernstellpult und der ATK-Taste. Die Gruppentasten auf dem Nummerstellpult funktionieren nicht gemeinsam mit Tasten auf dem Stelltisch und umgekehrt!

Gleise und Signale

Beispielgleis mit Gleisnummernfeld

Das Beispiel rechts zeigt ein Gleis mit der Bezeichnung "030". Rechts und links befinden sich Signale. Durch die Eingabe von "030" können entweder der Gleisabschnitt oder die Signale bedient werden.

Die Eingabe von "030" und anschließendes Drücken der LsSpT mit ATK führt zur Sperrung beider Signale. Bei Stellwerke wo die Gleissperrtaste inaktive/nicht vorhanden ist, leuchtet der rote Leuchtmelder under der Bezeichnung auf, wenn ein oder beide Signale gesperrt sind.

Bei Stellwerke wo mittels der GSpT das Gleis gesperrt werden kann, wird mit der GSpT das Gleis selbst gesperrt. Es ist dann nicht mehr möglich, eine Fahrstraße in das Gleis einzustellen. Wenn die Gleissperrtaste NICHT das Gleis sperrt, ist auf dem Stelltisch das Sperren der Gleise nicht möglich. Das Gleis kann dann nur mittels Sperrung der Lichtsignal stattfinden.

Weichen

Anders als Gleise und Signale müssen Weichen über ihre Weichennummer angesprochen werden. Die Nummer ist auf dem Stelltisch in der Nähe der Weiche zu finden. Bei Kreuzungsweichen können die Buchstaben "AB" bzw. "CD" ignoriert werden. Welcher Zweig der Weiche bedient wird, richtet sich nach der Einstellung der Kreuzungsweichentaste.

Bahnübergänge

Nummernfeld am Bahnübergang

Bahnübergänge werden über ihre dreistellige Nummer (im Beispiel 021 und 022) angesprochen.

Bedienung mit der Tastatur

Mit etwas Übung lässt sich das Nummernstellpult am schnellsten mit der Tastatur bedienen.

Taste Funktion
Eingabe/Enter Ausführen (ATK)
Pfeil links/rechts Zugstraße (ZT 1)
Shift + Pfeil links/rechts Rangierstraße (RT)
Strg + Pfeil links/rechts Zugstraße ohne D-Weg (ZT 2)
Alt + Pfeil links/rechts Zugstraße alternativer D-Weg (ZT 3)
* (Zehnertastatur) Aktuelle Nummer im Register speichern
/ (Zehnertastatur) Nummer im untersten Register zum Eingabefeld
(durch Drücken von / und * nacheinander kann man durch die Register gehen)
. (Zehnertastatur) Löschen der kompletten Eingabe
Rücktaste Löschen der kompletten Eingabe
Entfernen Löschen der kompletten Eingabe
1,2,3, … 8, 9, 0 (Zehnertastatur) Nummerneingabe
Pfeil unten ZD (Zugdeckungssignal) (nur für Köln Hbf)
Pfeil oben FfrT


Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Standard-Tastenbelegungen (für die Bedeutung der einzelnen Gruppentasten siehe Gruppentasten):

  Alt + A Alt + B Alt + C Alt + D Alt + E Alt + F Alt + G Alt + H Alt + K Alt + M Alt + N Alt + O Alt + P Alt + Q Alt + R Alt + S Alt + T Alt + U Alt + V Alt + W Alt + X Alt + Z
EDG LSSPT BÜFT GSPT DET WSPT DELT SGT HAGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT ET UFGT GESPT WGT SBRT SBET
EE LSSPT GSPT WSPT SGT HAGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT UFGT GESPT WGT SBRT SBET
EG LSSPT GSPT DRGT WSPT FRT SGT HaGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT UFGT GESPT WGT SBRT SBET
EMAF LSSPT BÜFT GSPT DET WSPT DELT SGT HaGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT ET UFGT GESPT WGT SBRT SBET
KB LSSPT BÜFT GSPT DET WSPT DELT SGT HaGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT ET UFGT GESPT WGT SBRT SBET
KK LSSPT GSPT WSPT SGT HaGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT UFGT GESPT WGT SBRT SBET
KRE LSSPT BÜFT GSPT WSPT FRT SGT HaGT KWT MGT DET DELT EAGT WESPT LSESPT ET UFGT GESPT WGT SBRT SBET
KWO LSSPT SBET GSPT WSPT FRT SGT HaGT KWT MGT SBRT EAGT WESPT LSESPT UFGT GESPT WGT ZGT
KWV LSSPT GSPT WSPT FRT SGT HaGT KWT MGT EAGT WESPT LSESPT UFGT GESPT WGT SBRT SBET


Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages