Selbststellbetriebsrücknahmetaste

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands


Bedeutung

Die Selbststellbetriebsrücknahmetaste (SBRT) wird verwendet, um den Selbststellbetrieb an Signalen, die damit ausgerüstet sind, zu deaktivieren.

Selbststellbetriebsrücknahmetaste

Benutzung

Um Selbststellbetrieb an einem Signal zu deaktivieren, muss die SBRT gemeinsam mit der Signaltaste gedrückt werden. Der Wechsel des Leuchtmelders am Signal von D auf O zeigt an, dass der Selbststellbetrieb nun deaktiviert ist (für weitere Leuchtmelderformen siehe auch Selbststellbetriebseinschalttaste).

Mit der Selbststellbetriebseinschalttaste kann Selbststellbetrieb wieder aktiviert werden.

Anwendungsbeispiele

Die Rücknahme des Selbststellbetriebs ist in folgenden Situationen nötig bzw. sogar vorgeschrieben:

  • Eine Fahrstraße, die vom Signal möglicherweise selbsttätig eingestellt wird, führt auf ein gesperrtes Gleis.
  • Ein Zug verkehrt (bei Zuglenkung) mit einer falschen Lenkziffer oder mit einer Lenkziffer, für die der Selbststellbetrieb keine Fahrstraße stellt (wobei in diesen Fällen auch einfach manuell eine Fahrstraße eingestellt werden kann, der Selbststellbetrieb kann dann aktiviert bleiben).
  • Innerhalb einer bestimmten Zeit nach Anstoß des Selbststellbetriebs kann die Fahrstraße nicht gesichert werden, zum Beispiel weil ein vorausfahrender Zug den Blockabschnitt blockiert. Das Signal fällt dann in Störung und zeigt dies durch ein Blinken des D-Melders und akustisch durch einen Summer an. Als Abhilfe kann entweder von Hand eine (andere) Fahrstraße eingestellt werden oder, falls dies nicht möglich ist, der Selbststellbetrieb mit der SBRT zurückgenommen werden. Der Summer verstummt dann.