Umfahrgruppentaste (Sp Dr S 600)

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

 



Bedeutung

Normalerweise wird beim Einstellen einer Fahrstraße immer die "beste" Fahrstraße eingestellt – das muss nicht zwingend die kürzeste Fahrstraße sein, wenn dadurch zu viele andere Zugbewegungen verhindert würden. Soll eine alternative Fahrstraße (sog. Umfahrstraße) eingestellt werden, muss die Umfahrgruppentaste (UFGT) benutzt werden.

Umfahrgruppentaste

Benutzung

Zum einstellen einer Umfahrzugstraße geht man folgendermaßen vor.

  1. Stelltischausleuchtung: Ein (damit man die Weichenstelluneg erkennen kann)
  2. Alle Weichen des gewünschten Fahrweges und des evtl. zugehörigen D-Weges in die richtige Lage bringen (WT und WGT)
  3. UFGT alleine bedienen
  4. innerhalb von 5 Sekunden Start- und Zieltaste bedienen.

Die Fahrstraße wird dann eingestellt (Flankenschutzweichen laufen selbsttätig in die richtige Stellung) und festgelegt. Danach geht das Signal auf Fahrt.


Anwendungsbeispiele

Eine Umfahrstraße wird immer dann eingestellt, wenn die reguläre Fahrstraße nicht benutzt werden kann. Dieser Fall kann auftreten, wenn Weichen im Fahrweg oder Flankenschutzeinrichtungen gesperrt oder gestört sind, oder wenn ein Gleisabschnitt nicht befahren werden kann. Auch kann es vorkommen, dass die Festlegung der regulären Fahrstraße dazu führen würde, dass eine Fahrstraße für einen anderen Zug nicht eingestellt werden kann. Durch eine Umfahrstraße kann dieses Problem möglicherweise umgangen werden.