Weichengruppentaste

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands

Bedeutung

Die Weichengruppentaste (WGT) dient zum manuellen Umstellen einzelner Weichen.

Weichengruppentaste

Benutzung

Um eine Weiche umzustellen, muss die Weichentaste gemeinsam mit der WGT gedrückt werden. Ist die Weiche funktionsfähig, nicht besetzt und nicht gesperrt, wird der Umstellvorgang beginnen.

Soll eine einfache oder doppelte Kreuzungsweiche umgestellt werden, so entscheidet die Kreuzungsweichentaste, welcher Zweig der Weiche umgestellt wird.

Eine als besetzt angezeigte Weiche lässt sich nur mit der Weichenhilfstaste umstellen.

Anwendungsbeispiele

Im normalen Betrieb wird die WGT selten benötigt, da die Weicheneinstellung automatisch bei der Fahrstraßenfestlegung erfolgt. In folgenden Fällen muss die WGT aber benutzt werden:

  • Es soll eine andere als die standardmäßig vorgegebene Fahrstraße (Umfahrstraße) gestellt werden.
  • Die Weichenlaufkette (Weichenselbstlauf) ist deaktiviert (siehe auch Weichensperrtaste) oder aufgrund einer Störung nicht funktionsfähig.
  • Die Weiche muss in einer bestimmten Lage gesperrt werden, zum Beispiel um ein gesperrtes Gleis zu sichern, oder für den Weichenschmiertrupp.
  • Eine Mittelweiche muss gestellt werden.