Weichensperrtaste

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands

Bedeutung

Um eine Weiche gegen Umlegen zu sichern, kann sie mit der Weichensperrtaste (WSpT) gesperrt werden. Die Weiche wird dann weder automatisch durch eine Fahrstraßenfestlegung umgestellt, noch ist manuelles Umstellen mit der Weichengruppentaste möglich. Die Weiche kann aber weiterhin in einer Fahrstraße festgelegt werden, sofern sie sich dazu in der richtigen Lage befindet.

In Verbindung mit der Bahnhofstaste kann außerdem die Weichenlaufkette (Weichenselbstlauf) ausgeschaltet werden. Weichen stellen sich dann beim Einstellen einer Fahrstraße nicht mehr selbsttätig um, sondern müssen vorher manuell in die richtige Lage gebracht werden. Hierzu wird in den Weichen die umgestellt werden müssen, der Verschlussmelder blinken als Aufforderung zum Umstellen.

Sperrungen können mit Hilfe der Weichenentsperrtaste rückgängig gemacht werden.

Weichensperrtaste

Benutzung

Um eine Weiche zu sperren, müssen WSpT und die Weichentaste (WT) gemeinsam betätigt werden. Die Weiche wird dann in ihrer aktuellen Lage gesperrt. Der entsprechende Stellungsmelder leuchtet gelb und zeigt die Lage der Weiche an. Außerdem leuchtet der rote Sperrmelder der Weiche. Bei Kreuzungsweichen können beide Teile einzeln gesperrt werden, die Kreuzungsweichentaste ist entsprechend zu betätigen.

Zur Deaktivierung des Weichenselbstlaufs müssen WSpT und die Bahnhofstaste gedrückt werden. Der Leuchtmelder "LK" zeigt an, dass der Fahrdienstleiter und seine Helfer nun richtig arbeiten und alle Weichen von Hand stellen müssen.

Anwendungsbeispiele

Die Sperrung einer Weiche erfolgt immer dann, wenn die Lage der Weiche unter keinen Umständen verändert werden darf. Dies kann zum Beispiel gewünscht sein

  • bei Gleissperrungen, um durch abweisende Lage der Weiche ein versehentliches Befahren des Gleises zu verhindern
  • bei Weichenschmierarbeiten, damit sich der Schmiertrupp nicht die Finger (oder was anderes) einklemmt.

Die Weichenlaufkette (Weichenselbstlauf) muss insbesondere dann abgestellt werden, wenn auf Ersatzsignal gefahren werden soll. Anderenfalls kann das Ersatzsignal nicht angeschaltet werden.