Zugzielanzeigerbediengerät

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

  Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands


Zurück nach Fahrgastinformationssystem


Grundlage

Pids cta operating unit.bmp.png

Dieses Gerät wurde von der Firma “KRONE” (jetzt Vossloh) in den Niederlanden geliefert. Sie sind für eine lange Zeit verwendet worden. Im Prinzip waren es die Computer aus den siebziger Jahren. Die Dateneingabe fand statt mittels Lochkarten oder über die kleine Zehnertastatur. Der Bediener hatte einen großen Kasten mit den Lochkarten vor sich und musste per Hand durch die Lochkarten suchen. Die Lochkarten waren sortiert nach Zeit und nach Bahnhof.

In dieser Simulation haben wir versucht eine Kombination zu finden von den Unmöglichkeiten der Computerumgebung und den Möglichkeiten der Zugzielanzeiger. Deswegen werden Sie einige Bedienhandlungen finden, die nicht den Windowsstandard folgen. Wir haben beschlossen dies zu ändern, um die Simulation und Bedienung nicht zu beinträchtigen. Sie brauchen etwas Übung, und deswegen ist es eine Expertenoption.

Eingabetastatur

Pids cta main entry panel.png

Wenn Sie mit der Maus auf dem Gerät bei „A“ drücken, kommt die Eingabetastatur nach oben. Sie werden Zahlenkombinationen sehen wie 1.1 oder 313233 . Dies ist die Eingabetastatur. Die Zahlenkombination stellen die diversen Zugzielanzeiger pro Gleis dar.

Zusätzlich gibt es die weiße Taste „LT“ und eine rote Taste „UT“.

Um einen Zugzielanzeiger einzustellen müssen Sie zuerst den Zugzielanzeiger wählen der geändert werden muss.

Wenn ein Rollbandanzeiger läuft, versuchen Sie nicht einen neuen Kode einzugeben. Das kann das Gerät nicht vertragen. Falls Sie einen Fehler gemacht haben, drücken Sie die „UT“ (Unterbrechen Taste). Der Rollbandanzeiger wird anhalten an der nächsten Stelle. Nachdem das Rollband gestoppt ist, können Sie einen neuen Kode eingeben.

Wenn Sie einem Rollbandanzeiger nach „Blank“ einstellen wollen, wählen Sie das Gleis und drücken auf die Taste „LT“ (Löschtaste).

Wenn Sie den kompletten Satz eines Bahnsteigs bedienen wollen (wie z.B. 3.1, 3.2 und 3.3), drücken Sie die Taste 313233 rechts der Reihe nach und geben Zielkode und Uhrzeit ein. Alle Rollbandanzeiger werden zur gleichen Zeit das gleiche Ziel anzeigen.

Nachdem Sie das Gleis gewählt haben, können Sie den Kartenleser verwenden oder eine manuelle Eingabe tätigen.

Gruppen auf der Eingabetastatur

Gruppe Eingabetastatur
Hengelo
Eingabetastatur
Amsterdam CS 15-8
Eingabetastatur
Amsterdam CS 7-1
Eingabetastatur
Braunschweig Hbf 1
Eingabetastatur
Braunschweig Hbf 2
Eingabetastatur
Marburg (Lahn)
1.x Wdn 1 / Aml 2 / Hgl 11 / Es 1 15 7 1 7 8
2.x Wdn 2 / Aml 3 / Hgl 2 / Es 2 14 5 2 8 5
3.x Wdn 3 / Aml 4 / Hgl 3 / Es 3 13 4 3 11 4
4.x Es 4 11 2 4 14 2
5.x - 10 1 5 43 1
6.x - 8 - 6 - 46

Zehnertastatur (manuelle Eingabe)

Pids cta numerical keypad.png

Wenn Sie manuell einen Kode eingeben wollen, statt das Lesegerät zu nutzen, wählen Sie erst das Gleis und danach geben Sie mit der Zehnertastatur IMMER sechs Zahlen ein. Wenn der Zielkode 09 ist und die Uhrzeit 08:35 müssen Sie eingeben: 090835. Die Rollbandanzeige wird sofort laufen.

Sie können die Eingaben auch mit Ihrer Zehnertastatur auf Ihrem eigenen Keyboard machen.

Kartenleser

Unter „C“ können Sie den Kartenleser sehen. Die Lochkarten werden dort entziffert. Technisch gesehen, war die Lochkarte ein einfacher Weg die sechs Zahlen einzugeben. Wenn Sie die Zehnertastatur als „manuelle Eingabe“ sehen, das Lochkartensystem ist die „automatische“ Methode.

Sie hat dem Bediener recht viel Zeit gespart.

Die Taste „WA“ startet den Leseprozess. Es dauert 4‐5 Sekunden bevor eine Karte gelesen ist.

Der Lochkartenkasten

Unter dem Bediengerät, finden Sie den Lochkartenkasten. Er enthält alle benötigten Kärtchen für den Bahnhof. Beim Start der Simulation sind alle Kärtchen schön sortiert nach Abfahrzeit in der Reihenfolge wie man sie braucht und im rechten Kästchen. Das meist richtige Kärtchen ist ganz vorne, als ob Ihre Kollege seinen Arbeitsplatz normal verlassen hätte.

Der rechte Kasten enthält alle gültigen Kärtchen für diesen Bahnhof. Drücken Sie auf die LINKE Maustaste, um die nächste Karte anzusehen, drücken Sie auf die RECHTE Taste um die vorherige Karte anzusehen. Dies ist als ob man mit den Fingern durch die Kärtchen blättert. Sie können auch durch die Kärtchen blättern mit dem Mausrad auf Ihrer Maus. Es hängt von Ihrer Mauseinstellung ab, wie schnell das geht.

Aber was ist wenn ein Zug Verspätung hat? In dem Fall möchten Sie das Kärtchen aufbewahren für später. Solche Kärtchen gehen in dem linken Kasten. Mit den Pfeiltasten unter „J“ können Sie die Kärtchen hin und her bewegen. Immer die vorderste Karte wird hin oder her bewegt.

Sie können auch eine Karte ein Bisschen herausziehen, um etwas mehr Daten zu lesen. Klicken Sie auf die grünen Pfeiltasten auf den Kärtchen um etwas mehr zu sehen. Wenn Sie die Maus von der Karte weg bewegen, verschwindet auch der grüne Pfeil.

Wenn Sie das komplette Kärtchen ansehen wollen, nutzen Sie bitte die Spezialoption „Kärtchen ansehen“. Sie können das Kärtchen auch drehen oder sogar speichern als Bild.

Spezielle Optionen

Natürlich, kein Mensch ist perfekt! Dafür haben wir ein paar spezielle Optionen eingebaut unter der Taste „K“. Sie können folgendes machen:

  • Karten in voller Länge ansehen. Ein separates Fenster wird öffnen. Sie haben die Möglichkeit die Karte umzudrehen oder zu speichern als Bild.
  • Sortieren des linken oder rechten Kastens. Wenn Sie Chaos gemacht haben, können Sie hier wieder Ordnung schaffen. (Nein, wir haben dem Programmierer nicht erlaubt, hier Gehalt abzuziehen).
  • Wenn Sie komplett verloren sind im linken und rechten Kasten, gibt es auch die Möglichkeit alle Kärtchen zurückzusetzen. Der linke Kasten wird entleert und alle Kärtchen in dem rechten Kasten werden richtig einsortiert und die richtige Karte vorne angezeigt. (Und wieder kostet es Sie keinen Cent. Freiwillige Abgaben zum Programmierer sind immer willkommen!)
  • Wenn Sie einfach genug davon haben, können Sie die Expertenoption ausschalten innerhalb der Simulation.

Wie ist der Bedienungsablauf?

Automatische Eingabe

Um einen Zugzielanzeiger richtig einzustellen mit dem Kartenleser, gehen Sie wie folgt vor:

  • Stellen Sie sicher, das die richtige Karte vorne im Kasten ist
  • Legen Sie die Karte in den Kartenleser mit den Taste „B“ oder „L“
  • Wählen Sie die betreffenden Rollbandanzeiger in der Eingabetastatur „A“
  • Drücken Sie die Taste „WA“, um die Karte auszulesen. Die Taste leuchtet auf während des Lesevorgangs.
  • Erlauben Sie bis zu fünf Sekunden für das Auslesen der Karte.
  • Kontrollieren Sie ob die Angaben in der Einführzeile „D“ mit der Karte übereinstimmen. Wenn dies nicht stimmt, drücken Sie wiederholt „WA“. Wenn es nicht richtig funktioniert, ist die Karte kaputt oder unlesbar. Verwenden Sie dann die manuelle Eingabe.
  • Legen Sie die Karte zurück indem Sie die rote Taste mit “X” drücken unter dem Lesegerät. Die Karte wird immer zurückgelegt HINTEN in dem rechten Kasten.

Manuelle Eingabe

Für die manuelle Eingabe, bitte folgen Sie diese Anweisungen:

  • Wählen Sie die betreffenden Rollbandanzeiger in der Eingabetastatur „A“
  • Geben Sie den Nummernkode für das Zugziel und die Uhrzeit ohne Unterbrechung ein. Sie können auch die Zehnertastatur der eigenen Tastatur verwenden. Fehlerhafte Eingaben werden einfach ignoriert. Die Zeit wird eingegeben im 24 Stunden Format. Stundeneingaben vor 10 Uhr müssen mit dem Vorlauf 0 eingegeben werden.
  • Der Rollbandanzeiger läuft sofort an, sobald Sie die letzte Nummer eingegeben haben.

Einen Zugzielanzeiger „Blank“ stellen

Um einen Rollbandanzeiger zu “löschen” (einfach “nichts” zu zeigen) geben Sie bitte “000000” ein. Sie können auch die „LT“ Taste drücken. Der Anzeiger wird sofort zu der Neutralstellung gehen.

Eingabe der Angabe “Nicht Einsteigen!“

Manchmal müssen Sie eine manuelle Eingabe machen. Vor allem falls ein Zug endet am Bahnsteig, müssen Sie vorbeugen, dass Reisende einsteigen. Wenn Sie „01“ eingeben als Ziel, wird das Wort „Nicht einsteigen“ angezeigt.