Zustimmungsgruppentaste

From SignalWiki
Jump to: navigation, search

Inhalt | Gebrauchsanleitung und Tips Sp Dr S 60 | FAQ | Gebrauchsanleitung Betriebszentrale | Gebrauchsanleitung Streckenverbindung | Sprachkommunikation | Verzeichnis der Änderungen | Developers pages

Flag en-gb.png English Flag nl.png Nederlands

Bedeutung

Die Zustimmungsgruppentaste (ZGT) dient dazu, um an den Grenzen der Stellwerksbedienbereiche eine Zustimmung für eine Zug- oder Rangierfahrt zu geben.

Zustimmungsgruppentaste

Benutzung

Um eine Zug- oder Rangierstraße zu einem anderen Stellwerksbereich im gleichen Bahnhof einzustellen, wird eine Zustimmungsabgabe vom anderen Fahrdienstleiter verlangt.

Dies kann auf zwei Weisen geschehen: mittels Teilfahrstraßen oder durch die Zustimmungsgruppentaste wie hier unten beschrieben.

Wenn eine bereichsübergreifende Zug- oder Rangierstraße eingestellt wird kann die Fahrstraße eingestellt werden, jedoch kommt das Startsignal nur in Fahrtstellung wenn:

  • Bei Zugfahrstraßen: die ZGT zusammen mit der Zielsignaltaste bedient wird. Nach Bedienung wird der Durchrutschweg eingestellt und die Zugstraße festgelegt. Dann kommt das Startsignal in Fahrtstellung.
  • Bei Rangierstraßen: Die ZGT zusammen mit der Zielsignaltaste bedient wird. Nach Bedienung kommt das Startsignal in Fahrtstellung.